Reviewed by:
Rating:
5
On 29.12.2019
Last modified:29.12.2019

Summary:

Aus diesem Grund ГberprГfen wir fГr Sie die Online Casinos auf dem Markt, denn Sie mГssen nicht gleich sofort wieder von Ihrem eigenen Geld einzahlen.

Brettspiel Der Eiserne Thron

Interessanterweise werden in diesem Brettspiel durch intelligente Spielmechanismen Parallelen zu den Vorgängen in den Romanen erzeugt. Auch die Rivalitäten. Der Eiserne Thron Das Brettspiel (2. Edition) . Ein DAS Spiel zur Serie In der Erfolgsserie "Game of Thrones" kämpfen verschiedene Adelshäuser um die. Der eiserne Thron - Das Brettspiel 2. Edition. + Minuten. 3 - 6 Spieler. Alter 14​+. Mehr zum Spiel. Diese überarbeitete zweite Auflage des erfolgreichen.

Der Eiserne Thron

Der Eiserne Thron Das Brettspiel (2. Edition) . Ein DAS Spiel zur Serie In der Erfolgsserie "Game of Thrones" kämpfen verschiedene Adelshäuser um die. Bereits ab 39,99 € ✓ Große Shopvielfalt ✓ Testberichte & Meinungen ✓ | Jetzt Der Eiserne Thron: Das Brettspiel 2. Edition günstig kaufen bei urlsbazzar.com Brettspiel Der Eiserne Thron (2. Edition). Der Eiserne Thron (2. Edition). Seit der TV-Serien-Verfilmung: „ A Game of Thrones“ bzw. zu deutsch: „Der eiserne.

Brettspiel Der Eiserne Thron Navigationsmenü Video

Game of Thrones (Brettspiel): Der Eiserne Thron - 2. Edition

Der Bestpreis setzt Gonzo Free zusammen aus den Kosten für die Bestellung dieses Spiel inkl. Einige dieser Probleme lassen sich leicht mit Hausregeln lösen, aber es wäre auch ein leichtes, diese Bacardi 3l auch von offizieller Seite zu behandeln. Edition: Der Frieden des Königs. Ein Spiel für Brettspiel-Extremisten.
Brettspiel Der Eiserne Thron Diese gehören nicht zur Standardausstattung des Spiels, sondern dienten als Hilfestellungen für einen Spieler unserer Spielgruppe mit Farbschwäche. Eine Verbesserung auf der Seekarten App erreicht man dadurch, dass man zum dem Zeitpunkt, wenn die Ereigniskarte "Versorgung anpassen" ins Spiel Verifizierung Instagram, mehr Gebiete mit Fässern kontrolliert als zu Anfang. Wird die Karte mit dem Ereignis "Wildlings-Angriff" gezogen, greifen sie mit der aktuellen Stärke an. Dies hat keinen Einfluss auf unsere Bewertung!
Brettspiel Der Eiserne Thron Mit Der Eiserne Thron LCG betretet ihr eine Welt voller Intrigen, Lügen und Machtkämpfen der großen Häuser von Westeros. Wählt das Haus, welches ihr vertreten wollt und spielt das große Spiel um den Eisernen Thron mit. Die 2 Edition bietet euch die Gelegenheit, auch das Haus Tyrell zu wählen oder euch der Nachtwache anzuschließen. Hier finden Sie die PDF Spielanleitung zum Download für das Brettspiel Der eiserne Thron.
Brettspiel Der Eiserne Thron
Brettspiel Der Eiserne Thron Aufräumen Es wird in Spielerreihenfolge immer ein Befehl ausgeführt, bis alle Devisen Broker Vergleich keinen Befehl dieser Art mehr liegen haben. Dazu kommen die verschiedenen Häuser, die sehr verschieden und in vielerlei Hinsicht auch sehr verschieden stark sind. Viel Spass beim ausprobieren. Die zehn Spielrunden werden in jeweils drei Phasen unterteilt. Jedenfalls nach unserer Erfahrung. Denn das Spiel lebt von den kleinen Gemeinheiten im Spiel um die Macht. Hier stehen die Auswirkung Foxbet einen erfolgreichen zu wenige Machtmarker geboten und einen nicht erfolgreichen Pferde Spiele De genug Machtmarker geboten drauf. Dabei hat es das Spiel nicht zwingend nötig. Die Preise und die Verfügbarkeit können sich daher mit der Zeit verändern. Eine Integration in das Grundspiel ist jedoch ebenso möglich. Warum, wird etwas später deutlich. Die 2nd Edition ist übrigens besser als die 1st Edition mit Zusatzset — meiner Meinung nach. Am typisch entspannten Spieleabend kommt einer zu spät, einiges an Regeln wird doppelt erklärt… anderthalb Stunden dauerts, bis wir anfangen zu spielen. Etwas Schade ist aber, dass nicht alle im Spiel vorkommenden Fragen beantwortet werden siehe weiter oben "Regelhinweise".

Dieses GefГhl, der Brettspiel Der Eiserne Thron dort ebenfalls gut aufgehoben. - Inhaltsverzeichnis

Verliert ein Spieler zum Beispiel Territorien mit Vorrats-Symbolen und eine Westeros-Karte wird aufgedeckt, die die Vorratsleiste anpasst, könnten die Armeen dieses Spielers zusammenschrumpfen und ihn damit angreifbarer machen. Der Eiserne Thron ist ein Strategiespiel für 3–6 Spieler von Christian T. Petersen. Es erschien auf Englisch als A Game of Thrones bei Fantasy Flight Games und auf Deutsch beim Heidelberger Spieleverlag. Es gewann insgesamt 3. Asmodee Der Eiserne Thron: Das Brettspiel 2. Edition - Grundspiel, Strategiespiel, Deutsch bei urlsbazzar.com | Günstiger Preis | Kostenloser Versand ab 29€ für. Der Eiserne Thron: Das Brettspiel urlsbazzar.com - Mutter der Drachen • Erweiterung DE bei urlsbazzar.com | Günstiger Preis | Kostenloser Versand ab 29€ für ausgewählte. Der Eiserne Thron Das Brettspiel (2. Edition) . Ein DAS Spiel zur Serie In der Erfolgsserie "Game of Thrones" kämpfen verschiedene Adelshäuser um die. Mit Der Eiserne Thron LCG betretet ihr eine Welt voller Intrigen, Lügen und Machtkämpfen der großen Häuser von Westeros. Wählt das Haus, welches ihr vertreten wollt und spielt das große Spiel um den Eisernen Thron mit. DER EISERNE THRON ist ein richtiges Brett. Was der Spielschachtel vielleicht an Größe (im Vergleich zu manch anderem Spiel dieser Gewichtsklasse) fehlt, macht es definitiv mit dem Spielanteil wieder wett. Dann abonniere den Preisalarm für Der Eiserne Thron (Das Kartenspiel) / 2. Edition und du erhältst zeitnah nach einer Änderung eine E-Mail-Benachrichtigung 2. Als registrierter Benutzer kannst du dir den Titel auch nur auf deine Merkliste setzen, ohne irgendeine Benachrichtigung bei einer Preisänderung. Hier finden Sie die PDF Spielanleitung zum Download für das Brettspiel Der eiserne Thron. Der Eiserne Thron, 2nd Edition Diese überarbeitete zweite Auflage des erfolgreichen Brettspiels bringt viele Neuerungen in das System von Der Eiserne Thron. Elemente der früheren Erweiterungen, wie Häfen, Garnisonen, Wildlingkarten und Belagerungsmaschinen, wurden direkt in das Grundspiel eingearbeitet.

Da ich die 1. Edition nur einmal vor etlichen Jahren gespielt habe, kann ich selbst die Unterschiede zwischen der 1. Edition leider nicht aufzeigen.

Im Spiel mit den Schlachtenglückkarten kann der Besitzer der Klinge die gezogene Schlachtenglückkarte einmalig gegen eine zufällig neu gezogene Karte austauschen.

Sein Besitzer darf sich die oberste Wildlingskarte ansehen und wieder oben auf den Nachziehstapel legen oder auch darunter schieben.

Die Spielanleitung ist recht verständlich geschrieben und führt gut durch die einzelnen Abschnitte des Spiels. Etwas Schade ist aber, dass nicht alle im Spiel vorkommenden Fragen beantwortet werden siehe weiter oben "Regelhinweise".

Für das Verstauen des Spielmaterials bietet die Spielbox leider keinerlei Unterteilung und auch keine Polybeutel.

Am schnellsten für den Spielaufbau hat es sich bei uns herausgestellt, wenn alles Spielmaterial eines Spielers Spielfiguren, Marker und Hauskarten in einem Polybeutel sind.

Zum Spiel selbst. Beim Legen dieser Marker ist ein wenig Menschenkenntnis gefragt, um herauszufinden welche Marker wohl bei den Mitspielern liegen und auf welche Aktionen man sich selbst einstellen muss.

Durch die Startgebiete der Spieler sind diese teilweise schon ab der 1. Runde im Konflikt mit ihren Mitspielern und somit wird es recht schnell spannend.

Hier bieten Diplomatie, Bündnisse und Unterstützung im Kampf reichhaltige Möglichkeiten für einen immer etwas anderen Spielverlauf.

Baratheon ist weit weg von den anderen Spielern, Greyjoy und Lannister eigentlich gleich im Kampf und im Süden liegen hauptsächliche schwache Neutrale Streitkräfte mit einer Kampfstärke von 3, während die Spieler im Nord-Westen Stark, Greyjoy und Lannister gegeneinander antreten müssen.

Spielerfahrung ist ein Vorteil im Spiel, da solche Spieler den ein oder anderen guten Spielzug, die Hauskarten, Westeroskarten und Wildlingskarten kennen.

Hierbei geht es vor allem um die Karten Versorgung, Königsfehde und Rekrutierung. Starks haben zu Spielbeginn zum Beispiel wenige und schwache Armeen, kommt aber keine Versorgungskarte, dann wird sich dieses vielleicht auch zu spät ändern.

Ein Imperium kann halt leider nicht mit 2 Armeen aufgebaut bzw. Ohne Königsfehde kann ein Spieler seine Position auf den Einflussleisten nicht ändern und somit vielleicht nie an Spezialbefehlsmarker kommen, die Spielerreihenfolge ändern, den Raben, Thron oder die Klinge erhalten.

Rekrutierungskarten sind auch wichtig im Spiel, da nicht unbedingt alle Spieler Zugang zu Spezialbefehlsmarkern Machtzuwachs haben und somit nur dadurch Einheiten rekrutieren können.

Jeder Spieler spielt nur für sich oder verbündet sich doch mal zeitweise mit einem anderen Spieler bzw. Geschmackssache am Spiel dürfte sein, dass ein Spieler sehr schnell aus dem Spiel gedrängt werden kann und 2 bis 3 Stunden als Zuschauer zu verbringen ist dann auch nicht jedermanns Sache.

Fazit: "Der Eiserne Thron" ist ein schön gestaltetes Kampf-Strategiespiel, welches viele Möglichkeiten bietet und ab und zu Teamplay braucht.

Glück kann aber ein entscheidender Faktor werden und dies sollte den Spielern bewusst sein. Ich finde das Spiel setzt das Setting sehr gut um.

Zusätzlich findet ich den Glücksfaktor in diesem Spiel sehr gering. Wir haben schon einige Partien gespielt und es ich bis jetzt sehr selten vorgekommen dass die Westeroskarten wirklich einem Spieler so in die Hände gespielt hätten dass er dadurch das Spiel gewann.

Die 2nd Edition ist übrigens besser als die 1st Edition mit Zusatzset — meiner Meinung nach. Habe beides zu Hause und die 1st Edition staubt vor sich hin.

CIV, Sternfahrer und andere da haben. Ergibt mehr Aktion und mehr Fairniss. Ausserdem gibt es mehr Krieg und mehr Konflikte bzw Unterstützungen.

Jedenfalls nach unserer Erfahrung. Viel Spass beim ausprobieren. Nach bisher erstmaligem Spielen — die nächste ist schon anberaunt — erweist sich das Spiel in meinen Augen als komplexer und langwieriger als hier angedeutet.

Am typisch entspannten Spieleabend kommt einer zu spät, einiges an Regeln wird doppelt erklärt… anderthalb Stunden dauerts, bis wir anfangen zu spielen.

Wer war nochmal dran? Ach ja: es war erst die erste Westeroskarte gezogen, Rekrutierung dauerte mal wieder lange. So also spielten wir, ohne Hast, mit sechs Spielern, die manchmal gerne überlegen und verhandeln, alles Neulinge, acht Stunden.

Dennoch sag ich knapp: das Spiel is nix für Leute, die spätestens nach 2 Stunden durch sein wollen. Es ist nix für Leute, die jeden Abend ein anderes Spiel spielen, das man im Zweifelsfall schnell lernen kann.

Es dauert nicht nur lange- es ist auch SEHR komplex. Nicht, dass es einen Kasparov bräuchte, die Regeln und Möglichkeiten zu nutzen, doch braucht es sicher ein paar Runden, bis alle 42 Kampfentscheidenden Hauskarten verinnerlicht wurden, abgesehen von Befehlen und Spezialbefehlen, an und für sich übersichtlichen Westeroskarten, Wildlingskarten, Machtplättchen, dem "Kuhhandel" um die drei Einflussleisten… es kommt einiges zusammen.

Eine Runde reicht für geübte Spieler, alles kennenzulernen, alles auswerten dauert länger. Dazu kommen die verschiedenen Häuser, die sehr verschieden und in vielerlei Hinsicht auch sehr verschieden stark sind.

Wenn Lannister oder Stark nicht aufpassen kann Greyjoy mal eben alle ihre Pläne vereiteln und ihre Hauptstadt nehmen, ohne dass einem viele Optionen blieben, den ersten "kleinen Fehler" zu korrigieren.

Wie im Schach: wer keine Ahnung hat ist nach einer Handvoll Zügen matt. Nur dauert Schach keine weiteren vier Stunden, nachdem man mehr oder minder rausgeflogen ist.

Besser man kennt einige "Standards", zumindest alle Karten im Detail. Ungünstig, wenn man keine eingefleischte Zocker-Runde hat und in jeder Partie einen weiteren Neuling anschleppt, der sich meist chancenlos sehen dürfte.

Ein Spiel für Brettspiel-Extremisten. Das Spiel dauert im Normalfall 3—4 Stunden [2] und besitzt sowohl diplomatische wie auch taktische Anforderungen.

Interessanterweise werden in diesem Brettspiel durch intelligente Spielmechanismen Parallelen zu den Vorgängen in den Romanen erzeugt.

Durch Militäreinheiten Infanteristen, Ritter und Schiffe kontrollieren die Spieler Land- und Seegebiete, erobern befestigte Städte und greifen ihre Einflussgebiete untereinander an, um weitere Festungen, Städte, Versorgungsmaterial oder andere Vorteile zu erlangen.

Stärke-Spielmarken drücken den Einfluss der von den Spielern dargestellten Häuser in verschiedenen Bereichen aus. Die zehn Spielrunden werden in jeweils drei Phasen unterteilt.

Die Westerosphase enthält die einzigen Zufallselemente des Spiels, da dort gemischte Stapel von Ereigniskarten zum Einsatz kommen und das Spiel auf Würfel und andere Zufallselemente verzichtet.

Dabei kann es zur Schlacht zwischen den Einheiten zweier Spieler kommen, die auch von anderen Mitspielern unterstützt werden können. Im Frühjahr folgte die Erweiterung auf Deutsch.

Die enthaltenen Ergänzungen sollen das Spiel vielfältiger machen. Daher können die neun Varianten der Erweiterung nach Belieben eingesetzt oder weggelassen werden.

Nach den Marschbefehlen wird noch der Machtzuwachs berechnet. Jeder Spieler erhält entsprechend dem Marker einen Machtmarker. Die Besonderheit hier ist wieder der Machtmarker mit Stern.

Damit sind alle Befehle abgehandelt und werden vom Spielplan genommen. Die neue Runde beginnt mit dem Ziehen der Westeros-Karten.

Bei den Ereigniskarten gibt es die unterschiedlichsten Effekte. Es können Machtmarker verteilt werden, Rekrutierung sind möglich, Versorgungsanpassungen, aber auch eine Königsfehde oder Spiel der Throne gibt es.

Bei den beiden zuletzt genannten werden alle Marker auf den Einflussleisten zurückgenommen und die Spieler bieten um die Positionen. Dazu werden die vorhandenen Machtmarker, die ein Spieler besitzt, benötigt.

Jeder Spieler kann seine Position auf den Einflussleisten durch den Einsatz von Machtmarkern beeinflussen.

Es wird einzelnd für jede Leiste geboten. Das höchste Gebot erringt das jeweilige Machtsymbol. Bei Gleichstand entscheidet der Inhaber des Eisernen Thrones.

Jeder gebotene Machtmarker geht wieder zurück in den allgemeinen Vorrat. Aber Vorsicht, Machtmarker werden auch bei Wildlings-Angriffen benötigt, und der könnte schon hinter der nächsten Ereigniskarte versteckt sein.

Bei den "Wildlings-Angriffen" kämpfen die Spieler gemeinsam. Jeder Spieler wählt verdeckt die Anzahl an Machtmarker, die er einsetzen möchte.

Auf Kommando zeigen alle ihr Gebot. Erreicht die Anzahl der eingesetzten Marker die Kampfstärke der Wildlinge, wurde gesiegt.

Sind es weniger, siegen die Wildlinge. Bei einer verlorenen Schlacht gibt es eine Bestrafung für den schwächsten Kämpfer, beim Sieg die Belohnung für den stärksten.

Diese werden mit der obersten Wildlings-Karte bekanntgegeben. Hier kann die Kenntnis über den Inhalt der obersten Karte sehr hilfreich bei der Höhe des Gebots sein.

Die Stärke der Wildlinge wird ebenfalls durch die Ereigniskarten beeinflusst. Mit jeder Ereigniskarte, auf der ein Mammutschädel abgebildet ist, steigt die Wildlings-Stärke um eine Stufe je 2 Punkte an.

Wird die Karte mit dem Ereignis "Wildlings-Angriff" gezogen, greifen sie mit der aktuellen Stärke an. Erreicht die Stärke der Wildlinge 12 Punkte, greifen sie automatisch an.

Sobald die aktuelle Ereigniskarte abgehandelt ist, erfolgt der Angriff. Nach der 3. Ereigniskarte wird wieder mit Phase 2 fortgesetzt.

Nach der Runde gewinnt der Spieler mit den meisten Burgen. Bei Gleichstand zählt die höhere Anzahl der Machtmarker. Dabei hat es das Spiel nicht zwingend nötig.

Aber diese Meinung ist nur ein kurzer Kommentar einiger eingefleischter Fans Durch die Aufteilung des Spielplans und die Verteilung der Adelshäuser auf die entsprechenden Gebiete ist, vor allem bei Vollbesetzung, eine frühzeitige Konfrontation der Spieler unvermeidbar.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Kategorien: